steinreich in Vorbach

Neuer Tag - 09. November 2011

Vorbach

Rasant und spektakulär

"Crimical" der Theatergruppe "Kopfnuss" begeistert Zuschauer in Vorbach

Vorbach. (ly) Viel Polizeipräsenz empfing die Theaterbesucher am Wochenende im Gemeindezentrum. Den Grund erfuhren die rund 130 begeisterten Zuschauer der Samstags-Vorstellung, noch bevor die Theatergruppe "Kopfnuss" begann, mittels Videoeinspielung: Diebstahl im Diamond-Center in Antwerpen. Dass die Täter sich unter das Publikum gemischt hatten, klärte sich zu Beginn des Krimicals "Steinreich".

Ihre Beute haben die Einbrecher schnell verprasst. Dummerweise ist Harry (Josef Roder), der Hauptgeschädigte und Besitzer der Diamanten, auf Rache aus. Der Hass Harrys auf die Bande wird gesteigert, weil sich seine Schwester (Martina Rieß) mit Thommy Creußen (Norbert Meinl) eingelassen hat.
Zu diesem Gefühlschaos kommt die Profilierungssucht von Arsen Come de Lac (Gerhard Huber), der sich von Harry und einer Versicherungsdetektivin einspannen lässt.

Die ist wiederum mit dem Gauner "Basti" (Phillipp Schuhmann) liiert. Viel Verwicklungen sind die Grundlage für das Stück, das eine Mischung zwischen Kriminalstück und Musical bildet. Autorin und Regisseurin Carmen Traßl inszenierte eine rasante und amüsante Gaunergeschichte rund um die Bande Creußens, die stark an die Filmreihe "Ocean's Eleven" erinnerte.

Ähnlich wie der Film arbeitet die komplexe Handlung mit vielen Rückblicken, was hohe Aufmerksamkeit von den Zuschauern erfordert. Allerdings schafft die Autorin es spielend, die verschiedenen Handlungszweige am Ende zusammenzuführen. Aufgelockert wird die vollgepackte Handlung mit guten Gags. So ist das Objekt der Gauner-Begierde das Drehbuch für den neusten Film der Zeichentrickfilme "The Simpsons".

Als die ganze Bande bei einem Coup im Kuhstall, einer Disco ganz nach Ischgler Vorbild, hochgeht, rettet die Mutter eines knallharten Gangsters die Truppe vor dem Knast und entlarvt ihn als Mamasöhnchen.

Drei Stunden Unterhaltung sind garniert mit vielen Liedern, die Traßl alle mit neuem Text versehen hat. So wird beispielsweise der Schmalzklassiker "Amor" wird zu "Humor". Ihre vielseitigen Talente beweisen die Laienschauspieler, die alle aus der näheren Umgebung kommen, mit Gesang und Tanz oder als Bandmitglieder bei den musikalischen Einlagen. Anleihen bei spektakulären Stunts aus "Mission Impossible" finden die Zuschauer auch bei "Steinreich", als sich die Tresorknacker von der Galerie über die Deckenbalken abseilen. Der Hochseilgartenspezialist Stephan Müller machte es möglich. Ironisch wird mit modernen Krimi-Stilelementen gearbeitet. Natürlich kommt die Liebe auch nicht zu kurz.

Auch die zweite Vorstellung in Vorbach am Samstag war fast ausverkauft. Wer in das rasante, spektakuläre und witzige Leben von Gentleman-Ganoven eintauchen will, hat dazu am Wochenende nochmals Gelegenheit. Weitere Aufführungen sind am Freitag und Samstag jeweils um 19.30 Uhr sowie am Sonntag um 16 Uhr in der Turnhalle des St.-Michaels-Werks in Grafenwöhr.